Technische Analyse

Die Anfänge in den 1990er Jahren

Als Wieland Staud vor nunmehr genau 20 Jahren damit anfing, sich für die technische Analyse zu interessieren, gab es dazu so gut wie keine Literatur. Nicht in deutscher Sprache und auch nicht in deutschen Buchhandlungen. Das Buch, das man einfach haben sollte, wenn man sich für Technische Analyse interessiert, mußte damals tatsächlich aus den USA einflogen werden: John J. Murphys „Technical Analysis of the Future Markets.“ Der Spaß kostete sage und schreibe 180,00 DM.

Technische Analyse heute

Die Zeiten haben sich geändert. Bücher zur Technischen Analyse gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und es wäre mehr als verwegen zu behaupten, daß sich deren Qualität mit der des Werkes des Altmeisters und Godfather of Technical Analysis, John J. Murphy, messen lassen könnte. (Nur die Charts sind heute im Regelfall besser aufbereitet.) Eigentlich braucht es also keine weitere Abhandlung über das Wesen der Technischen Analyse, ihrer Einsatzmöglichkeiten und Instrumente. John J. Murphys Werk ist meine Empfehlung.

Technische Analyse für Einsteiger: kurz erklärt von Wieland Staud

Wenn wir für Sie im unten abrufbaren Dokument doch eine kurze Einführung in die Welt der Technischen Analyse bereithalten, dann eben deshalb, weil sie kurz ist. Die 30 Seiten sind wahrscheinlich sogar unterhaltsam. Man kann sie in 20 Minuten lesen. Und – sie vermitteln einen Eindruck von unserer Arbeit. Nicht in hohen Lüften schwebend und völlig dem Erdboden entrückt, sondern bodenständige, erprobte, robuste Methoden für die Prognose der Bewegungen an den Finanzmärkten.

Sehen Sie es uns nach, wenn wir Eingangs dann doch noch ein wenig Werbung für unseren Börsenbrief machen, das DailyMarketFAX. Wir sind halt einfach richtig überzeugt von dem, was wir tun.

Kurze Einführung in die technische Analyse“ von Wieland Staud